Die Anwesen

Hôtel du Marc

Im Hôtel du Marc im Herzen von Reims erschließt sich Besuchern aus der ganzen Welt, welche die Weine und die Geschichte des Hauses entdecken wollen, die französische Lebensart par excellence.
Madame Clicquot erwarb das Grundstück im Jahr 1822 für ihre Weinkeller. Sie vermachte den oberirdischen Teil ihrem getreuen Partner Edouard Werlé. Er baute im Jahr 1840 für sich und seine Familie ein elegantes Herrenhaus, in dem er bis zu seinem Tod im Jahr 1884 lebte.
Danach war das Haus der Wohnsitz der Firmeninhaber, die hier Gäste aus der ganzen Welt empfangen. Diese Tradition wird bis heute fortgesetzt.

Besitztümer von Veuve Clicquot

Die Anwesen

Pavillon de Muire

Das majestätische Haus kam 1846 in den Besitz des Hauses Veuve Clicquot und steht seit 1920 unter Denkmalschutz. Er wurde 1565 vom Gutsherrn Nicolas Noël de Muire erbaut und ist einer der wenigen Renaissance-Bauten der Champagne.
Edouard Werlé erwarb den „Pavillon der Herren von Muire“ 1846, um das soeben fertiggestellte benachbarte Hôtel du Marc zu vergrößern und die Keller des Pavillon du Muire zu nutzen.
Die Steine der Fassade sind sechseckig und ähneln kleinen Fleischpasteten, weshalb das Gebäude von den Bewohnern von Reims den Spitznamen Maison aux petits pâtés, „Pastetchen-Haus“, bekam. Das Ambiente in den Sälen mit Deckenbalken, riesigen Kaminen und kleinen lackierten Fliesen erinnert an das eines Florentiner Palasts.

Die Anwesen

Manoir de Verzy

 

Das Manoir de Verzy erhebt sich auf den Reimser Bergen. Es ist seit Ende des 19. Jahrhunderts Eigentum von Veuve Clicquot Ponsardin. Einst residierten hier die Gutsleiter, heute werden berühmte Gäste auf dem Manoir de Verzy empfangen. Vom Rosengarten aus hat man einen der schönsten Panoramablicke über die Champagne.
In den Speisesälen und Salons des Schlösschens werden Verkostungen der besten Cuvées des Hauses und Champagnerfrühstücke organisiert. Bei schönem Wetter laden der zauberhafte Garten mit seiner hundertjährigen Zeder, seinen Buchsbaumhecken und Rosenstöcken zu Picknicks und zum Frühstück auf der Wiese ein.

Die Anwesen

Der Pavillon du Patrimoine Historique

Im Pavillon du Patrimoine Historique wird das Archiv von Veuve Clicquot Ponsardin aufbewahrt. Hier befinden sich alle kaufmännischen Dokumente, die seit der Gründung des Hauses erstellt wurden. Sie sind von unschätzbarem Wert und eine wertvolle Informationsquelle über die Herstellung des Champagners, den Handel und allgemein die Geschichte der Stadt Reims sowie ihrer Umgebung.
An diesem Ort der Erinnerung findet man neben einer Bibliothek auch Schätze wie die Kellerbücher, in denen die Kellermeister ihre geheimen Assemblages notierten.
Das Haus Clicquot möchte seine schriftlichen Schätze aber nicht nur bewahren, sondern auch den Zugang dazu ermöglichen. So lagern die Dokumente hier unter Idealbedingungen und sind einsehbar. Der Pavillon steht nach Voranmeldung und unter Einhaltung bestimmter Regeln jedem offen. Besucher werden von einem Mitarbeiter empfangen und bei ihren Recherchen begleitet.